KLEINE AUFMERKSAMKEITEN ZUM MUTTERTAG

Vitamix-Tipps für bewusstes Essen statt Abnehm-Stress

BERLIN, 19. April 2016 – Seit mehr als 90 Jahren gilt der zweite Maisonntag in Deutschland als Ehrentag der Mutter. Ursprünge des Muttertags lassen sich zu Ritualen im antiken Griechenland und bei den Römern zurückverfolgen. Wie Halloween oder Valentinstag etablierte sich auch dieser Brauch in seiner heutigen Form zunächst in den USA. Der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber führte den Ehrentag in den 1920er Jahren dann auch in Deutschland ein. Bis heute dürfen deshalb Blumengeschäfte an diesem Sonntag öffnen, dank einer Sonderregelung. Zu Beginn ging es besonders darum, die sonst für selbstverständlich genommene Arbeit in Haus und Garten anzuerkennen. Der Muttertag ist aber auch heute noch ein schöner Anlass, um Danke zu sagen.

Wer sich zu untalentiert fühlt, um ein Gedicht zu schreiben oder ein Ständchen zu singen und trotzdem nicht einfach Rosen kaufen möchte, kann seine Mutter ganz einfach mit selbstgemachten Leckereien oder kleinen Geschenken verwöhnen. Es muss kein teures Präsent sein, ein selbstgemachtes Mitbringsel ist ebenso ein Zeichen der Anerkennung. Aus Avocado, Schokolade, Kokosöl und einem leistungsstarken Mixer lassen sich beispielsweise ausgefallene Pralinen wie die Avocado Fudge Balls zaubern. Doch nicht nur Schlemmereien lassen das Mutterherz höher schlagen. Für das Wellness-Erlebnis in den eigenen vier Wänden ist eine selbst gemixte Aprikosen-Sahne-Maske eine tolle Idee, einfach auf die Haut auftragen und entspannen. Verpackt in einem Gläschen mit schicker Schleife ist die Pflegemaske ein richtiger Hingucker.

(Mutter-)Liebe geht durch den Magen

Das klassische Frühstück am Bett oder ein üppig gedeckter Frühstückstisch auf dem Balkon kommen zu Muttertag nie aus der Mode. Eine gelungene Überraschung auf dem Teller sind Pfannkuchen aus Buttermilch und Vollkornmehl, getoppt mit Obst oder Vanille-Soße. Für Abwechslung auf dem Tablett sorgt außerdem eine selbstgemachte grüne Butter mit frischen Kräutern. Nach dem Rezept von Fernsehkoch-Koch Klaus Velten macht sie dank ihrer Farbe gute Laune und ist auf knusprigem Brot ein wahrer Genuss. Ein fruchtiger Smoothie aus Blaubeeren, Himbeeren und Erdbeeren liefert Vitamine und rundet das Festmahl zum Muttertag ab.

Weitere Rezeptideen sowie hochauflösendes Bildmaterial zu den Vitamix-Rezepten stellen wir Ihnen auf Nachfrage gern zur Verfügung.

www.vitamix.de

Bildunterschrift (Avocado Fudge Balls): Schön verpackt sind diese raffinierten Pralinen ein tolles Mitbringsel zum Muttertag.

Bildunterschrift (Grüne Butter): Die frischen Kräuter in der grünen Butter sind ein echter Blickfang auf dem Muttertags-Frühstückstisch.

AVOCADO FUDGE BALLS

Zubereitung: 5 Minuten; Ergibt: 12 Portionen

  • 115 g Kokosöl, geschmolzen
  • 45 ml Ahornsirup
  • ¼ Tl Vanille-Extrakt
  • 2 reife Avocado (220 g), geschält, entkernt und gewürfelt
  • 115 g halbsüße oder bittersüße Schokoladenstücke
  1. Kokosöl, Ahornsirup, Vanille und Avocados in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und Deckel verschließen.
  2. Regler auf Stufe 1 drehen.
  3. Schalten Sie die Maschine ein und erhöhen Sie langsam die Geschwindigkeit auf Stufe 10. Dann die Hochgeschwindigkeitsfunktion (High-Speed) betätigen.
  4. 35 bis 45 Sekunden mixen. Dabei den Stößel verwenden, um die Zutaten in Richtung Klingen zu bewegen.
  5. Geben Sie die Mixtur in einen kleinen, viereckigen Kunststoffbehälter und stellen Sie sie ca. 3 Stunden in den Gefrierschrank.
  6. Schokolade in einer Schüssel in der Mikrowelle schmelzen.
  7. Gekühlte Avocado-Mischung mit einem Eislöffel in kleine Kugeln formen.
  8. Tauchen Sie Kugeln in die geschmolzene Schokolade und legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Im Gefrierschrank auskühlen lassen, bis die Schokolade fest ist.

Wenn die Lebensmittel von den Klingen abprallen, ohne dass sie richtig zerkleinert werden, ist die Geschwindigkeit zu niedrig. Wenn die Lebensmittel stark an die Behälterwand geschleudert werden, und die Partikel zu grob oder ungleichmäßig zerkleinert sind, ist die Geschwindigkeit zu hoch.

Nährwertangaben: Pro Ball: Kalorien: 180, Gesamtfettgehalt: 16g, Gesättigte Fettsäuren: 11g, Cholesterin: 0mg, Natrium: 10mg, Gesamtkohlenhydrate: 10g, Ballaststoffe: 2g, Zucker: 7g, Eiweiß: 1g

Dieses Rezept wurde für Geräte der C-Series mit variabler Geschwindigkeitskontrolle und einem 2,0-Liter-Behälter entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

GRÜNE BUTTER von Vitamix-Testimonial-Koch Klaus Velten

Zubereitung: 4 Minuten; Ergibt: 4 Portionen

  • 500 g Butter, zimmerwarm
  • 150 ml Rapsöl
  • 50 g Blattpetersilie
  • 2 Bund „Grüne Soße"-Kräuter (Borretsch, Kresse, Pimpernelle, Estragon, Sauerampfer, Schnittlauch, Petersilie)
  • Salz, schwarzer Pfeffer, zerstoßen
  1. Petersilie und Öl in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen.
  2. Regler auf Stufe 1 drehen. Das Gerät einschalten und Geschwindigkeit langsam auf Stufe 10 erhöhen. Mixen, bis eine glatte Konsistenz entsteht.
  3. Das Gerät ausschalten.
  4. Die anderen Kräuter zerkleinern und mit der Butter in den Vitamix-Behälter geben. Den Deckel verschließen.
  5. Regler auf Stufe 1 drehen.
  6. Das Gerät einschalten und Geschwindigkeit langsam auf Stufe 10 erhöhen. 30 Sekunden mixen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Servieren an einem kühlen Ort aufbewahren.

Dieses Rezept wurde für den Vitamix Professional Series 750 mit einem 2,0-Liter Behälter entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

 

###

Über Vitamix®®

Die Vita-Mix® Corporation (“Vitamix”) ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das 1921 gegründet wurde. Das amerikanische Unternehmen produziert und vertreibt hochwertige Mixer und Mix-Produkte für den privaten und gewerblichen Gebrauch. Die Kundenliste der gewerblichen Nutzer liest sich wie ein „Who‘s Who“ der weltweit größten Restaurantketten. Gourmetköche bestätigen, dass ihnen ihre Vitamix-Mixer genauso wichtig sind wie ihre Messer. Der Gründer von Vitamix, William G. „Papa“ Barnard, Vorreiter im Bereich Marketing und Produktinnovation, schuf 1949 das sogenannte Infomercial-Genre mit einem TV-Spot, der veranschaulicht, wie gesund die Zubereitung von Vollwertkost in einem Vitamix-Standmixer ist. Zu Beginn der 1990er Jahre brachte Vitamix den ersten kommerziellen Mixer auf den amerikanischen Markt und legte damit zugleich die Grundlage für den Smoothie-Trend. Das Unternehmen, dessen Produkte weltweit für ihre Leistung, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit bekannt sind, wird fortlaufend für seine innovative Produktentwicklung mit Auszeichnungen geehrt und erhielt von der amerikanischen Regierung den renommierten „E“-Award für Export. Alle Produkte werden am Hauptsitz im Olmsted Township in der Nähe von Cleveland, Ohio (USA), gefertigt und in 100 Ländern verkauft. Weitere Informationen finden Sie unter www.vitamix.de.